Vinzenzgemeinschaft „St. Vinzenz“

Zum Betrieb des VINZIBUS werden Geldmittel benötigt. Zu den Hauptsponsoren gehören Lionsclub Innsbruck/Igls, Fa.Meraner, HYPO Bank Tirol, Notariat Dr.Fritz, Tyrolia und Fa.Gebrüder Weiss Spedition.

 

In Innsbruck bestehen zwar Facheinrichtungen, die sich den Obdachlosen annehmen, die Obdachlosen haben jedoch am Abend keine Möglichkeit, kostenlose warme Mahlzeiten zu erhalten. Die Vinzenzgemeinschaften von Tirol haben daher mit der Caritas das Projekt VINZIBUS gestartet.

Mit dem Projekt werden folgende Ziele erreicht:

  • Verbesserung der sozialen Integration der Obdachlosen
  • Linderung der Einsamkeit der Betroffenen
  • Schaffung einer Fahrgelegenheit für Übersiedlungen, Zustellungen etc.
  • Bewußtseinsbildung für das Problem der Obdachlosigkeit
  • Dokumentation der Zusammenarbeit zwischen Caritas und Vinzenzgemeinschaften als funktionierende Achse zur Bekämpfung der Not.
  • Regelmäßige Versorgung von Hilfebedürftigen mit Nahrung und Information über Möglichkeiten der sozialen- und medizinischen Hilfeleistungen an Abenden und Sonntagen

 

Die Gründungsmitglieder der Vinzenzgemeinschaft St. Vinzenz

v.l.n.r. Neil Lomas, Sieghard Leuprecht, Gerlinde Wohleser, Maria Ammann, Gernot Klaus Christler

 

Das Projekt richtet sich an obdachlose, wohnungslose und heimatlose Menschen in Innsbruck.


  • Hilfebedürftige werden täglich an zwei Stellplätzen in Innsbruck (18:00 Uhr Markthalle,  18:30 Uhr Kapuzinerkloster) mit Eintopf, Gebäck und Tee versorgt.
  • Die Ausfahrt übernehmen neben den Mitgliedern der Vinzenzgemeinschaften Leopoldina und Raeto Bavaria (beides Hochschulverbindungen) sowie der Tiroler Mittelschulverbindungen freiwillige HelferInnen.
  • In Stehzeiten wird der Kleinbus den Facheinrichtungen für Obdachlose und den Vinzenzgemeinschaften in Innsbruck für Einzelprojekte (Übersiedlungen, Zustellungen etc.) zur Verfügung gestellt.
  • An einem Tag der Woche stellen die Barmherzigen Schwestern Wurst- und Käsebrote zur Verfügung
  • Jährlich werden rund 13.000 Portionen ausgeliefert. Die Alltagsarbeit leistet die dazu eigens gegründete Vinzenzgemeinschaft „St.Vinzenz“.

 

Als kleiner Dank für die Alltagsarbeit werden einmal im Jahr die MitarbeiterInnen von der
Fa. Meraner zu einem gemeinsamen Treffen mit Speis und Trank eingeladen.

 
video:

© tirol tv

Kontakt: Vinzenzgemeinschaft St. Vinzenz
Obmann Dipl.-Ing. Helmut Baur
Sillgasse 15a
6020 Innsbruck
Telefon: 0660 / 10 11 400