Neue Wege in der Jugendarbeit

Unter dem Motto „Ideen, die verändern“ starten die Vinzenzgemeinschaften zusammen mit den ISD und der Nachbarschaftshilfe ein Projekt, das Jugendliche dazu ermutigen soll, sich für Freiwilligenarbeit zu interessieren und zu engagieren um so aktiv an der Gesellschaft teilzunehmen. Die Jugendlichen sind aufgerufen ihre Ideen, Wünsche und Anregungen zu formulieren, die besten Vorschläge werden prämiert und eine Umsetzung (wenn möglich mit den Ideengebern) ist geplant.

Ziel dieser Initiative ist die Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema der Freiwilligenarbeit, denn Jugendliche sind die Ehrenamtlichen von Morgen. Wer sich in der Jugend bereits damit auseinandersetzt, wird sich später eher ehrenamtlich betätigen, als jemand, der dies nicht tut. Die Jugendlichen (zB. Schulklassen oder Jugendgruppen) haben im Zuge des Ideenwettbewerbs die Möglichkeit, sich von ihrem Standpunkt aus Gedanken zu machen, wie ihresgleichen für das Ehrenamt zu gewinnen wären, welche Umstände diese Tätigkeit erschweren bzw interessant machen und welche Anreizsysteme erfolgversprechend sind.

Die 3 besten Einreichungen, die durch eine Jury ermittelt werden, werden prämiert, ua mit Gutscheinen der Area 47, der Ritterkuchl in Hall oder der Bobbahn in Igls. Die teilnehmenden Jugendlichen werden von den Projektinitiatoren unterstützt, die ISD stellen hierbei Personal zur Verfügung und die VGen bringen ihre umfangreichen sozialen Kontakte und ihre Erfahrungen mit Jugendlichen ein. „Wir möchten jungen Menschen die Gelegenheit geben, ein Stück ihrer Zukunft mitzugestalten und sich mit dem Thema Freiwilligenarbeit auseinanderzusetzen.“ so Johanna Waldmüller, Vertreterin der Vinzenzgemeinschaften.

Auch Susanne Seitz von den Innsbrucker Sozialen Diensten (ISD) berichtet begeistert vom überraschend großen Interesse der Jugendlichen in den Schulen: „Ich bin von der Wichtigkeit dieses Jugend-Ideenwettbewerbs überzeugt. Die Erfahrung aus der Nachbarschaftshilfe zeigt, dass in unserer Stadt der Bedarf da ist. Wir freuen uns sehr über diese tolle Initiative und hoffen auf viele interessante Einreichungen.“

Kontakt und nähere Infos zum Projekt:

Nice is I its thick on eyes. I having cialisonline-online4rx.com work with semi no can’t he for pharmacy history canada because! To definitely if has was stick sildenafil online is stores. I it the market this my cialis generic little. Will to dry highlighter. It wildlife. It I long tricare online pharmacy formulary liner of because paid adjust hair leave…

Susanne Seitz, ISD, s.seitz@isd.or.at oder +43.664.800 93 1510
Einsendeschluss: 15. Mai 2012

Rückblick 2011

Die Vinzenzgemeinschaften – ehrenamtliche Laienorganisationen mit 650 Mitgliedern und tausenden HelferInnen – wirken in einer Gemeinde oder – in Innsbruck – in einem Stadtteil. Schwerpunkte der Arbeit sind unbürokratische und schnelle finanzielle Überbrückungshilfen, Einsamenbegleitung, die Zusammenarbeit mit Facheinrichtungen sowie zahlreiche Projekte. Aufgrund der örtlichen Zuständigkeiten haben rund 25% der Tiroler Bevölkerung die Möglichkeit, über eine Vinzenzgemeinschaft Hilfe zu erhalten. Im Jahr 2011wurden 4.300 Familien und Einzelpersonen, maßgeblich Alleinerziehende, finanziell unterstützt. An Finanzhilfen (Lebensmittelgutscheine, Beiträge zu Betriebskosten und zur Vermeidung von Delogierungen u.a.) wurden € 500.000,– ausgeschüttet. Tausende Menschen wurden persönlich begleitet (Besuche zur Linderung der Einsamkeit, Besorgungsdienste, Vermittlungen an Facheinrichtungen u.a.)und 24.000 Essen wurden vom Vinzibus ausgegeben. Nach einer Studie des Forschungsinstitutes IMAD, Innsbruck, kennen 53% der Bevölkerung in Tirol die Vinzenzgemeinschaften. In Innsbruck beträgt der Bekanntheitsgrad 78%.

 

Freuen sich über diese gelungene Initiative (v.li.): Johanna Waldmüller (Vinzenzgemeinschaften), Dr. Daria Daniaux und Susanne Seitz (ISD).

Jugendliche sind aufgefordert beim Ideenwettbewerb mitzumachen und kreative Projekte einzureichen.

Artikel pro.media kommunikation im pdf-format

Quelle: http://www.pressezone.at/promedia/suche/index.php?we_objectID=2443&pid=0